Rahnstedt

Diese und die folgenden Seiten befinden sich zur Zeit noch im Aufbau.

 

Rahnstedt_Schema_x

 

 

 

 

 

Rahnstedt_Schema_2x

 

 

 

 

 

Rahnstedt_Schema31

 

 

 

 

 

 

Rahnstedt_Schema32

 

 

 

 

 

Hauptgüteraufkommen für Rahnstedt

o        Zum Hafen

·        Kohle                –                Hauptaufkommen

·        Basalt                 –                großes Aufkommen                

·        Kali                –                großes Aufkommen

·        Getreide          –                mittleres bis kleines Aufkommen

o        Zum Güterschuppen

·        Stückgut         –                großes Aufkommen

o        Zur Laderampe

·        Militärtransporte         –         kleines Aufkommen

·        Vieh                        –         kleines Aufkommen

·        Fahrzeuge                –         kleines Aufkommen

·        Maschinen                –         kleines Aufkommen

 

Der Kernort des Fleckens Rahnstedt liegt an der Meser, in die der in Süd-Nord-Richtung durch die Ortschaft fließende Reiherbach mündet.

Rahnstedt liegt zwischen 105 und 145 m ü. NN und ist von waldreichen Bergen des Meserberglands umgeben.

Rahnstedt verfügt über einen bedeutenden Hafen.

Folgender Güterumschlag findet in Rahnstedt statt …

 Industrie

rot = in Rahnstedt selbst

blau = Lüchtringen

grün = Bodenfelde

orange = Werden

violett = Karlshagen

pink = Münden

  • Der Hafen
    • Kali (aus Lüchtringen)
      • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
      • Wagen Roco 66099 , Roco 67063, geschlossene Wagen allgemein
    • Kohle (nach Bodenfelde, Münden, Werden)
      • Kommt vom Hafen und wird in Rahnstedt zum Ziel rangiert, bzw. als Zug zusammengestellt und in Einzelzügen zum Ziel gefahren oder an Züge angehängt.
      • Wagen Roco 45951 und ähnlich
    • Basalt (aus Werden)
      • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
      • Wagen Roco 45951 und ähnlich
    • Getreide (aus Karlshagen)
      • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
      • Wagen Roco 66099 , Roco 67063 und ähnlich
    • Holz (aus Münden)
      • Züge enden in Rahnstedt oder fahren weiter, bzw werden rangiert.
      • zum Hafen, nach Werden oder Bodenfelde
      • Wagen Roco 45951 und Rungen
  • Militärstützpunkt
    • Stützpunkt hat keinen Gleisanschluß (Verladung erfolgt an der Rampe)
  • Glashütte
    • Züge fahren nur durch Rahnstedt
  • Elektrotechnische Werke
    • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden an der Rampe auf LKW verladen)
    • Werke haben keinen Gleisanschluß
    • Fertigprodukte werden an der Rampe vom LKW auf Güterwagen verladen.
  • Möbel Werke
    • Züge fahren nur durch Rahnstedt
    • Wagen geschlossene Wagen allgemein und Rungen
  • Feinkost Werke
    • Züge fahren nur durch Rahnstedt
    • Wagen Kühlwagen und geschlossene Wagen allgemein
  • Basalt Steinbruch
    • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
  • Kalibergbau
    • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)

Handel

  • Viehhandel
    • Vieh wird in Wagen verladen und nach Lüchtringen transportiert (selten)
    • Vieh kommt aus Lüchtringen und wird entladen (selten)
    • Wagen können auch rangiert werden (von und nach Lüchtringen, Bodenfelde, Münden)
  • Sägewerk
    • Fertigprodukte werden an der Rampe vom LKW auf Güterwagen verladen und werden dann an Güterzüge angehängt (seltener)
  • Landwirtschaft
    • Hier gilt das gleiche wie beim Viehhandel
  • Forstwirtschaft
    • Züge enden in Rahnstedt oder fahren weiter, bzw werden rangiert.
    • zum Hafen, zur Rampe (LKW Transport zum Sägewerk (seltener)), nach Werden oder Bodenfelde
  • Getreidehandel
    • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
  • Ziegelei
    • Züge enden in Rahnstedt (Güter werden zum Hafen rangiert)
    • zur Rampe (LKW Transport (selten))
  • Sandgrube
    • Züge enden in Rahnstedt oder fahren weiter, bzw werden rangiert.
    • zum Hafen, zur Rampe(LKW Transport (selten)), nach Münden oder Bodenfelde
  • Stückgut allgemein
    • Je nach Richtung der Züge werden Wagen an- oder abgehängt und an der Stückgutrampe (Güterschuppen beim Bahnhof) entladen)

Betriebskonzept

Nebenbahn mit Hauptbahnkarakther.  Trennungsbahnhof zwischen drei Hauptbahnen. Dadurch bedingt verkehren auch öfter Eil- und teilweise D-Züge sowie Güterzüge des Fernverkehrs durch Rahnstedt, allerdings ohne Halt. (Dient der Erweiterung zur 2.Ebene über der Modellbahn¹).

Als 1910 Nebenbahn Bodenfelde-Karlshagen eröffnet wurde, baute man in Rahnstedt einen kleinen Lokbahnhof. Die Anlage dient lediglich dem Betrieb der Lokomotiven, da diese in Werden beheimatet sind und dort auch gepflegt werden. Die Reisezüge der Nebenbahn sind mit Maschinen der Baureihe 64, 78, 65, 94 und V100 bespannt, gelegentlich sind auch Lokomotiven der Baureihe 24 im Reisezugdienst anzutreffen. Tenderloks der Baureihe 86, 82, 94 und Lokomotiven der Baureihe 57, 56 versehen den Güterzugdienst von und nach Bodenfelde, Karlshagen, Lüchtringen und Münden. Tenderloks der Baureihen 91, 94 und neuerdings auch Dieselloks der Baureihe V60 versehen den regen Rangierdienst zwischen Hafen und Rahnstedt. Durch die große regionale Bedeutung des Hafens herrscht hier ein reger Güterverkehr.

Der Personenverkehr ist eher von untergeordneter Bedeutung und beschränkt sich auf wenige Zugverbindungen pro Tag. Auch Eil- und D-Züge passieren den Bahnhof Rahnstedt auf ihrer Fahrt zu den Hauptbahnen in Bodenfelde und Münden, allerdings ohne Halt in Rahnstedt. Das Gleiche gilt für Güterzüge im Fernverkehr.

 

Die folgenden 2 Diagramme werden überarbeitet!

Betriebskonzept_Uebersicht_1

Fahrplanentwurf

 

 

¹ In der Zukunft soll die Modellbahnanlage durch eine 2.Ebene über dem jetzigen Bahnhof Rahnstedt erweitert werden. Dort wird eine 2 gleisige Strecke entstehen um eine längere sichtbare Fahrstrecke zu erstellen. Aus diesem Grund fahren auch Eil-, D-Züge und Güterzüge des Fernverkehrs durch Rahnstedt um die Anbindung an den Schattenbahnhof zu ermöglichen.